So lernen wir

Schulalltag Am Himmel
Die Schule Am Himmel ist eine offene Ganztagsschule, die die Kinder dazu einlädt auch an mindestens drei Nachmittagen am schulischen Angebot teilzunehmen. Die Schule steht den Kindern Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr, am Freitag bis 15 Uhr offen.
Am Vormittag ist die Lernzeit in den Stammgruppen – selbstorganisiert und orientiert sich an individuellen Arbeitsplänen.
Am Nachmittag stehen den Schülerinnen und Schülern Ateliers (Lerngruppen) mit musischen, sportlichen oder kreativen Angeboten zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es Lernclubs, in denen spezifische Lerninhalte gefestigt werden.
Mit den vier Schultypen wird es so möglich, einerseits in sehr unterschiedlichen Stammgruppen und andererseits in sehr einheitlichen Fördergruppen zu lernen. Eine besondere Qualität der Schule Am Himmel ist auch das Angebot der Waldpädagogik. Mit ihr erhalten bewegtes Lernen und Lernen mit allen Sinnen eine neue Dimension.


Vielfältiger, zukunftsorientierter Lernraum
Unsere Schule Am Himmel lädt alle Kinder zu einem freudvollen, auf sie zugeschnittenen Lernen ein:
Das neuerbaute Schulgebäude bietet helle und freundliche Lernräume angepasst an neueste pädagogische Erkenntnisse. Ausreichend Platz für neue Lernformen und für unterschiedliche Lerngruppen sichert ein individuelles Ausrichten des Unterrichts auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler. Vom eigenen, gemeinsam gestalteten Klassenraum aus kann jedes Kind die ganze Schule nutzen: große und kleine Lernräume, Rückzugsräume, Bewegungsräume, Pausenräume oder den Schulgarten, der eingebettet ist in die naturbelassene Umgebung am Himmel.
Unsere barrierefreien Spielgeräte für alle rund um die Schule und der benachbarte große Spielplatz bieten viele Anreize zu Bewegung und gemeinsamem Spiel.
Gesundes und ausgewogenes Essen erwartet die Kinder beim Mittagstisch in der geräumigen Mensa – auch vegetarisch.